Tamara Nahm

Frau Nahm absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften 1994 an der Universität Osnabrück mit wirtschaftsrechtlichem Schwerpunkt. Bereits im Referendariat, welches sie in Osnabrück und Hannover leistete, konzentrierte sie sich auf die anwaltliche Tätigkeit in Zivilsachen. Begleitend hat sie an verschiedenen Lehrstühlen die Korrekturassistenz sowie im Landgerichtsbezirk Osnabrück Klausurenkurse für die juristische Ausbildung übernommen.

1997 wurde sie als Rechtsanwältin zugelassen und gründete 1998 ihre Kanzlei in der Johannisstraße in Osnabrück, in welcher sie mit den Schwerpunkten Mietrecht, Durchführung der Schuldenbereinigungsvorbereitung gem. § 304 InsO für Verbraucher und ehemals Selbständige sowie im Individualarbeitsrecht tätig war. 2010 schloss sie sich einer Osnabrücker Kanzleigemeinschaft an, wo sie über die bisherigen Schwerpunkte hinaus gehend durch das Nachlassgericht Osnabrück und Bad Iburg zur Nachlasspflegerin bestellt wird und Nachlassinsolvenzen begleitet.

2009 wurde sie aufgrund besonderer theoretischer und praktischer Kenntnisse zur Fachanwaltschaft für Insolvenzrecht zugelassen.  Seither wird sie in einer Vielzahl von Verfahren als  Insolvenzverwalterin und Treuhänderin bestellt.

Seit 2018 ist Frau Nahm als selbständige Rechtsanwältin in der Kanzlei Trimpe-Rüschemeyer und Kollegen in Osnabrück-Sutthausen mit den Schwerpunkten Insolvenzrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht und Arbeitsrecht tätig.

Tamara Nahm

  • Rechtsanwältin
  • Fachanwältin für Insolvenzrecht