Heinrich Trimpe-Rüschemeyer

Nach Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster als Dipl.-Kaufmann und Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg absolvierte Herr Trimpe-Rüschemeyer die Referendarsausbildung in Niedersachsen. Er wurde nach Ablegung des 2. Staatsexamens im Jahre 1989 zur Rechtsanwaltschaft zugelassen.

Im Jahre 1990 gründete er die Kanzlei Trimpe-Rüschemeyer und Kollegen in Sutthausen, die sich seit 1998 im historischen Wulfter Turm und den angrenzenden Gebäuden befindet.

Die Schwerpunkte der anwaltlichen Tätigkeit des Herrn Trimpe-Rüschemeyer liegen in der Beratung und Prozessführung in zivilrechtlicher, insbesondere wirtschaftsrechtlicher und arbeitsrechtlicher Hinsicht. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Beratung und Vertretung in Bau- und Architektensachen sowie im Erbrecht.

Aufgrund seiner jeweils besonderen theoretischen und praktischen Kenntnisse erwarb Herr Trimpe-Rüschemeyer die Berechtigung, die Bezeichnungen

„Fachanwalt für Arbeitsrecht”
und
„Fachanwalt für Insolvenzrecht”

zu führen.

Desweiteren ist er vom zuständigen Insolvenzgericht in einer Vielzahl von Insolvenzverfahren und Verbraucherinsolvenzverfahren als Verwalter und Treuhänder eingesetzt worden.

Er ist u.a. Mitglied:

  • Rechtsanwaltskammer Oldenburg
  • Osnabrücker Anwalts- und Notarverein e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltsverein
  • Arbeitskreis Insolvenz in Osnabrück

Heinrich Trimpe-Rüschemeyer

  • Rechtsanwalt - Dipl.-Kaufmann
  • Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Fachanwalt für Insolvenzrecht